Smartphones und Tablets werden von vielen Unternehmen unbedarft eingesetzt. Dabei bringen sie jedoch mindestens die gleichen Gefahren mit sich wie Desktop-PCs. Die wenig abgesicherten Kanäle wie GSM oder WiFi und die vielen Schnittstellen, tragen dazu bei, dass diese Geräte sehr vielen Bedrohungen ausgesetzt sind. Ein Abruf oder Zugriff auf Unternehmensdaten kann somit ungeschützt und mit fehlender Mobile Security Strategie verheerende Auswirkungen mit sich bringen. Neben der hohen Anfälligkeit für Verlust und Diebstahl sind vor allem Manipulation, Identitätsdiebstahl, Datenklau, Spionage und Sabotage gegenwärtige Sicherheitsbedrohungen. Mobile Daten sollten effizient geschützt werden. Dabei gilt es fehlerhafte Strategien durch restriktives Vorgehen, undurchdachte Verbote oder Überforderung der eigenen IT-Abteilung zu vermeiden.

Die nachfolgende Grafik zeigt einen Trend bezüglich der vorherrschenden Bedrohungen auf. IT-Verantwortliche sind angehalten, sich mit diesen Gefahren auseinander zu setzen. Die roten Pfeile zeigen hier stark zunehmende, gelbe gleichbleibende und grüne abnehmende Sicherheitsbedrohungen auf.

 

Bedrohungen

(Quelle:Enisa)

 Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Kontakt

 

 

  • 1eset_Kopie
  • 2FUJITSU_Kopie
  • 3INTEL_Kopie
  • 4Microsoft_Kopie
  • 5ONLINE_Kopie
  • 6SOPHOS_Kopie
  • 7Wortmann-AG_Kopie
  • FUJITSU
  • INTEL
  • Microsoft
  • ONLINE
  • SOPHOS
  • Wortmann-AG
  • eset
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok